Was ist eine körperzentrierte psychologische Beratung?

Das beratende Gespräch bezieht die Wahrnehmung des Körpers (Körperhaltung, Mimik, Gestik, Empfindungen) mit ein. Sie nehmen dadurch ihre eigenen Erfahrungen, Gefühle, Verhaltensmuster, Reaktionen und Motivationen bewusster wahr und werden sich selbst besser verstehen. Die Verbindung von Gespräch und Körperbewusstsein fördert die seelische und körperliche Selbstwahrnehmung. Sie erkennen Blockaden und nicht mehr passende Verhaltensmuster, die Ihren Alltag beeinflussen. Das ist der erste wertvolle Schritt, um neue Wege frei zu machen.

 

In meiner Arbeit setze ich individuell gewählte therapeutische Methoden ein wie Körperwahrnehmungs-übungen, gestalttherapeutische Interventionen, Symbolaufstellungen sowie kreative Medien, um Ihren Prozess zu unterstützen. Auf diese Weise erhalten Sie den Raum Ihre Anliegen erlebnisorientiert in einem offenen Dialog anzugehen, wobei es Ihnen möglich wird, neue Wege und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und auszuprobieren.

Sie erfahren dabei einiges über sich selbst, was Ihnen durch das Erleben wertvolle Antworten und Erkenntnisse eröffnet. 

 

Die Beratung ist ganzheitlich und bezieht sich auf alle sechs Lebensdimensionen von uns Menschen.

Ziel ist eine Ausgewogenheit im körperlichen, psychisch-geistigen, sozialen, spirituellen sowie im räumlichen und zeitlichen Erleben zu erreichen. 

 

 

 

 

 

Offizielles Mitglied i.A bei der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB)